ALLGEMEINE PRAXISINFORMATION während SARS-CoV-2-Pandemie

Stand 21. April 2020

Selbstverständlich sind wir für unsere Patienten erreichbar und ist die Ordination geöffnet.

Unser Termintelefon 0664 97 03 770 ist werktags erreichbar, falls nicht unmittelbar, werden Sie zurückgerufen. Sie können auch eine Email an info@darmpraxis.at schreiben.

Es besteht derzeit noch parallel die Möglichkeit,  Besprechungs-Termine bzw. Konsultationen per VIDEOSPRECHSTUNDE abzuwickeln. Terminanfragen dafür richten Sie bitte an info@darmpraxis.at.

Ich bitte um Verständnis, dass dafür aber auch Honorare anfallen werden.

Gleichzeitig gibt es natürlich auch die Möglichkeit, zu vereinbarten Terminen in die Ordination zu kommen.  Bitte nur mit Mund-Nasen-Schutz (NMS, „Maske“) in die Ordination kommen!

Rezepte können digital von mir an die Apotheke übermittelt werden, bitte schreiben Sie mir dafür eine Email mit Angabe der Email-Adresse Ihrer Apotheke und der gewünschten Medikamente. Dieses Service ist nur für bekannte Patienten möglich.

Laboruntersuchungen werden wir in dringenden Fällen selbst flexibel organisieren da auch die Ambulanz des Labors zur Blutabnahme derzeit noch geschlossen ist, diese sollte aber Anfang Mai wieder öffnen.

AUSBLICK: (Stand 28.4.2020)

Die Belagszahlen in Spitälern und auf Intensivstationen bleiben stabil bzw. sind leicht rückläufig. Erfreulicherweise hat sich auch die nach Ostern erfolgte Öffnung auf die Infektionszahlen nicht negativ ausgewirkt sodass einer weiteren schrittweisen Öffnung nichts im Wege steht. Danach sind wieder 2 Wochen Beobachtungsintervall eingebaut, inzwischen liegen ja die Pläne für den ganzen Mai einschließlich Gastronomie vor.

Wenn sich die Neuinfektionen weiter so gut entwickeln sollte also eine langsame und schrittweise Wiederaufnahme des regulären Ordinationsbetriebes mit Mai möglich sein. Ziel ist, Schaden durch zu lange Verzögerung diagnostischer Maßnahmen abzuwenden.

Endoskopie: April 2020: schrittweise Wiederaufnahme von regulären Endoskopien geplant (derzeit ja nur dringende Indikationen)

Mit Mitte Mai sind auch Vorsorgekoloskopien wieder möglich. Ein negativer SARS-CoV-2-Abstrichtest wäre natürlich hilfreich wenn nicht älter als 48 Stunden, kostet allerdings EUR 84,00.- im Labor. Falls Sie dies in Anspruch nehmen wollen sprechen Sie uns bitte an. Verlangt wird dies aber bei uns bis auf Weiteres nicht.

Die meisten Krankenanstalten verlangen für eine Endoskopie einen negativen SARS-CoV-2-PCR Test nicht älter als 48 Stunden.  Ich bin dabei, hier eine Lösung für den niedergelassenen Bereich zu finden, da die Kosten für den Test (derzeit ca. EUR 84.-) nicht übernommen werden.

WIR BITTEN DRINGEND UM VERLÄSSLICHE INFORMATION WENN SIE (auch schon früher) SARS-CoV-2 GETESTET WORDEN SIND. In diesem Fall werden wir das Vorgehen individuell mit Ihnen festlegen.

 Allgemeine Ordination /Besprechungen:

Werden ab 4.Mai 2020 wieder in gewohntem Umfang angeboten. Terminvereinbarung jederzeit wie üblich über 0664 97 03 770 erbeten.

Diese Planung besteht vorbehaltlich behördlicher Änderungen. Letztlich kann undiszipliniertes Verhalten über Ostern und die geplante schrittweise Öffnung nach Ostern sofort wieder zu einem Anstieg der Neuinfektionen führen, die dann wieder Beschränkungen nach sich ziehen müssen. In diesem Spannungsfeld werden wir wohl noch geraume Zeit leben müssen. Negative Folgen für Ihre Gesundheit aufgrund zu lange hinausgeschobener Untersuchungen sollten aber definitiv vermieden werden.

Ansonsten befolgen Sie bitte weiterhin die Maßnahmen der Bundesregierung, die ich für richtig und wichtig halte.

BITTE BETRETEN SIE DIE ORDINATION NUR MIT MASKE!

 

Bitte desinfizieren Sie nach dem Betreten der Praxisräume Ihre Hände!

BITTE KOMMEN SIE NICHT OHNE (TELEFONISCHE) VORANMELDUNG IN DIE PRAXIS!

BITTE BETRETEN SIE DIE PRAXIS NICHT MIT FIEBER, HUSTEN, ATEMNOT ODER STATTGEHABTEM KONTAKT!  Rufen Sie in diesem Fall unbedingt vorher an.

Alles Gute für Sie und Ihre Familie!

Herzliche Grüße,

Thomas Haas

zurück